10 Gründe warum Bananen gesund für dich sind

gesunde bananen

Die Natur bietet uns mit Bananen ein ideales Lebensmittel zum snacken an. Aber wusstest du schon, wie gesund sie für dich tatsächlich sind und wie viele verschiedene und ungewöhnliche Verwendungsmöglichkeiten sie haben?

Im Folgenden werden zehn Fakten über die Vorzüge von Bananen aufgeführt, als Energielieferant, zur Verbesserung deiner Gesundheit, deines Aussehens und sogar deines Wohlbefindens.

Die Top 10 der gesundheitlichen Vorzüge von Bananen

1. Kalium

Bananen gehören zu den Lebensmitteln, mit welchen sich dein Kaliumbedarf am bequemsten decken lässt. Dieser Mineralstoff ist lebensnotwendig für die Erhaltung einwandfreier Herzfunktionen und eines normalen Blutdrucks.

In zahllosen Studien wurde gezeigt, dass kaliumreiche Lebensmittel, wie beispielsweise Bananen, eine blutdrucksenkende Wirkung aufweisen.

Dies wurde so umfassend belegt, dass sogar die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) der Bananenindustrie erlaubt offizielle Aussagen über die Wirksamkeit von Bananen zu treffen. Ähnlich wie bei Medikamenten dürfen sie darauf hinweisen, dass der Verzehr von Bananen das Risiko für Bluthochdruck und Schlaganfälle senkt.

Weitere Untersuchungen des New England Journal of Medicine behaupten, dass der regelmäßige Verzehr von Bananen das Risiko einen Schlaganfall zu erleiden um bis zu 40% senken kann.

Das in den Bananen enthaltene Kalium ist außerdem von Nutzen für Nieren und Knochen. Eine ausgewogene Aufnahme von Kalium verhindert Calcium-Absonderungen im Urin, die zu schmerzhaften Nierensteinen führen können.

Die Hemmung eines Calciumverlusts verringert auch das Risiko eine Osteoporose und brüchige Knochen zu entwickeln. Ein oder zwei Bananen pro Tag können tatsächlich von gesundheitlichem Nutzen sein.

2. Energielieferant

Trotz der starken Verbreitung von grell gefärbten Sportgetränken, Energieriegeln und Elektrolytgels (die übrigens voll sind mit ungesunden Chemikalien und Farbstoffen) sieht man Athleten oft direkt vor oder sogar während des Sports Bananen essen.

Schaut man sich beispielweise ein Tennisspiel an, ist es nichts Ungewöhnliches die Spieler zwischen den Spielen Bananen essen zu sehen. Etwas, das einen professionellen Tennisspieler mit der nötigen Energie versorgt, muss unter den qualitativ hochwertigen Energielieferanten ziemlich gut abschneiden.

Ich persönlich esse eine halbe Stunde vor dem Sport eine Banane und schätze die Kombination von natürlichem Zucker, löslichen Ballaststoffen und Kalium, die während des Sports eine stabile Energieversorgung gewährleisten. Ich habe das im Selbstversuch getestet, und sowohl beim Laufen als auch beim Krafttraining habe ich das Gefühl, mit Bananen länger durchzuhalten.

Manche sorgen sich, dass Bananen den Blutzuckerspiegel zu sehr anheben, aber Untersuchungen haben gezeigt, dass ihr glykämischer Index bei etwa 52 liegt, mit 24g verfügbarer Kohlenhydrate (je unreifer sie sind desto niedriger). Das ist eine Glykämische Last im Bereich von 12, was nicht als so hoch erachtet wird. Diese Werte sind natürlich abhängig von Reifegrad und Sorte.

Bananen sind ein idealer Snack bei der Arbeit, wenn man gerade ein Tief hat. Auch wenn sie auf den ersten Blick nicht zum Abnehmen geeignet scheinen, so enthalten sie durchschnittlich nur 100 Kalorien und können das Verlangen nach Süßem stillen.

Wenn du es also schaffst Schokoriegel und anderes Junkfood durch Bananen zu ersetzen so hast du schon einen ersten wichtigen Schritt beim Abnehmen gemacht. Zusätzlich wirst du stabiler und gleichmäßiger mit Energie versorgt.

3. Hilft der Verdauung

Bananen sind eine idealer Lieferant für Ballaststoffe, von welchen die meisten von uns nicht einmal annähernd genügend zu sich nehmen. Ballaststoffe helfen das Essen, das du zu dir nimmst, leicht zu verdauen und verbessern die Ausscheidung.

Der Verzehr einiger Bananen ist zur Behandlung von gelegentlicher Verstopfungen vermutlich die gesündere Wahl als die Einnahme von Abführmitteln.

Kommen wir zu einem weiteren wichtigen Aspekt der Verdauung: Bananen enthalten Fructo-Oligosaccharide (kurz: FOS). FOS sind probiotisch, da sie den darmfreundlichen Bakterien als Nahrung dienen, welche uns helfen Nährstoffe effizienter aufzunehmen.

Bananen sind außerdem bekannt dafür die Symptome von Sodbrennen zu lindern. Versuche lieber, durch natürliche Mittel wie Bananen deine Beschwerden zu behandeln, als zu Antazida zu greifen.

4. Schutz vor Magengeschwüren

Regelmäßig Bananen zu essen, kann helfen Magengeschwüren vorzubeugen. In Bananen enthaltene Stoffe scheinen eine dickere schützende Barriere gegen Salzsäure im Magen zu bilden.

Bananen enthalten zudem Proteasehemmer, welche einige Bakterien im Magen beseitigen, die als häufige Ursache von Magengeschwüren gelten.

5. Reich an Vitamin B6

Bananen enthalten besonders viel Vitamin B6, welches wichtig ist für die Hämoglobinbildung im Blut ist.

Vitamin B6 ist beteiligt bei der Erhaltung eines ausgeglichenen Blutzuckerspiegels, dem Synthetisieren und Abbauen von Aminosäuren und der Produktion von Antikörpern für die Stärkung des Immunsystems.

Schon eine Banane deckt ein Fünftel des Tagesbedarfs an Vitamin B6 und schmeckt deutlich besser als Vitaminpräparate.

6. Vitamine und Mineralstoffe

Neben dem, bereits erwähnten, hohen Gehalt an Kalium und Vitamin B6, enthalten Bananen auch Vitamin C, Magnesium und Mangan.

Sie weisen auch fast alle anderen B Vitamine auf und enthalten in kleineren Mengen Spurenelemente wie Iod, Eisen, Selen und Zink.

7. Hautbehandlung

Sogar die Schale dieser fantastischen Frucht hat ihren Nutzen. Die Bananenschalen können zur äußeren Behandlung von Hautproblemen, wie Akne oder Schuppenflechte verwendet werden.

Die Innenseite der frisch geschälten Banane wird sanft über die betroffenen Bereiche gerieben und die Ruckstände werden nicht abgewaschen. Das solltest du vielleicht an einem Tag tun, an dem du sowieso nicht vor hast das Haus zu verlassen oder abends vor dem Zubettgehen.

Beachte auch, dass bei Schuppenflechte es anfangs offenbar zu Rötungen kommen kann, aber das sollte sich nach ein paar Tagen Behandlung bessern. Falls du Bedenken haben solltest, teste die Wirkung zunächst nur an einer kleinen Stelle. Es dauert für gewöhnlich auch einige Wochen bis die Behandlung voll anschlägt.

Die Bananenschalen werden auch zu Behandlung von Warzen eingesetzt. Du reibst ein kleines Stück Bananenschale über die Warze und bindest sie über Nacht fest ein. Dies solltest du mindestens eine Woche, möglicherweise auch länger jede Nacht wiederholen.

In Online-Foren berichten die Leute über gute Resultate durch diese einfachen Behandlungen, aber die Ergebnisse von natürlichen Heilmitteln können selbstverständlich variieren. Ich bin sehr gespannt Erfahrungen von jemandem zu hören, der schon eine der beschriebenen Methoden bei sich selbst ausprobiert hat.

8. Ein Mittel gegen Krebs?

Kürzlich in Japan durchgeführte Tierversuche bringen komplett gereifte Bananen (mit dunklen Stellen) in Zusammenhang mit der Produktion eines Stoffes, den man Tumor Nekrose Faktor (TNF-a) nennt.

Dieser Stoff ist ein Cytokin von welchem angenommen wird, dass es die Fähigkeit die Zahl der weißen Blutkörperchen zu steigern, was wiederum dein Immunsystem stärkt und karzinöse Zellveränderungen bekämpft.

Ich selbst vertraue nicht allzu sehr auf Tierversuche. Trotzdem wird immer wieder aufgezeigt, dass du das Risiko für unterschiedliche Krebserkrankungen verringern kannst, indem du insgesamt mehr Obst in deinen Essensplan aufnimmst.

9. Stimmungsaufheller und Stressbekämpfer

Bananen sind ein guter Lieferant für die Aminosäure Tryptophan, welche der Körper in Serotonin umwandelt. Neben vielen anderen Dingen, hilft ein ordentlicher Serotoninwert deine Stimmung zu verbessern, Stresserscheinungen zu verringern und ganz allgemein dein Aussehen und den Grad deiner Zufriedenheit zu verbessern. Es hilft außerdem bei der Regulation guter Schlafgewohnheiten.

Tryptophan gilt als essentielle Aminosäure, da der Körper es nicht selbst synthetisieren kann und es über die Nahrung aufgenommen werden muss. Es gibt zwar Lebensmittel, die einen höheren Tryptophanwert aufweisen, aber mit Hilfe von Bananen kann man seinen Tryptophanzunahme ganz einfach etwas erhöhen.

Auch deshalb sind Bananen der optimale Pausensnack, wenn es bei der Arbeit stressig zugeht.

10. Gut gegen Kater

Bananen eigenen sich hervorragend als Katermittel nach einer durchzechten Nacht. Einfach zwei Bananen mit Eis, ein paar Beeren und etwas Kokosmilch (oder Biovollmilch oder Ziegenmilch) mixen und du hast einen wunderbaren Drink, der dich wieder herstellt.

Hier spielen natürlich die bereits aufgeführten Vorzüge der Banane eine wichtige Rolle und das effektivste Mittel gegen Kater ist immer noch, gar nicht erst so viel zu trinken. Aber für den Fall, dass man doch mal mit einem Schädel aufwacht, ist es gut immer ein paar Bananen zur Hand zu haben.

Ich neige ja dazu immer einen riesen Haufen Bananen zu kaufen und nicht immer schaffe ich es alle zu essen, bevor sie zu reif sind. Daher schneide ich einfach die schlechten Stellen weg und friere den Rest ein. Die gefrorenen Bananen können später einfach gemixt werden ohne zusätzliches Eis und man erhält super cremige Smoothies.

Fazit

Jetzt kennst du also zehn gute Gründe, warum du bei deinem nächsten Einkauf auch ein paar Bananen in den Wagen legen solltest. Während man sich bei Bananen nur wenig Gedanke um Pestizide machen muss, lohnt es sich, nach Fairtrade Produkten Ausschau zu halten.

Wie isst du deine Bananen am liebsten? Pur oder mit anderen Früchten vermischt in einem Müsli oder Smoothie? Hast du noch weitere Ideen oder Anregungen, was man aus Bananen alles zubereiten kann?

Mark

Mark

Fitness und Sport waren schon immer mein Ding, weshalb ich früher sehr gerne im Fitnessstudio gearbeitet habe. So lebe ich auch den Lifestyle einer bewusst gesunden Ernährung. Ich bin überzeugt davon, dass die Vermeidung von ungesundem Essen die beste Medizin ist, die man haben kann.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile es mit deinen Freunden:
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest1