8 Gründe warum Erdnussbutter gesund ist

Erdnussbutter ist gut für die Gesundheit

Als Kind liebte man Erdnussbuttersandwiches mit Marmelade über alles und konnte einfach nicht genug davon bekommen. Dann wurde man älter, fing an sich um die eigene Gesundheit zu sorgen und nahm die eigenen Essgewohnheiten genau unter die Lupe. Und schließlich dachte man auch über die geliebte Erdnussbutter nach und fragte sich, ob sie Teil der Ernährung bleiben sollte.

Das Erdnussbutter gesund ist kann nicht verleugnet werden. Bevor du also, dieses Leibgericht von deinem Speiseplan verbannst, lies erst mal welche Pluspunkte Erdnussbutter für dich haben kann…

Warum Erdnussbutter gesund ist

1. Proteinquelle

Zwei Esslöffel Erdnussbutter ist die Menge, die du zu dir nehmen solltest, wenn du den Konsum auf einem gesunden Level halten möchtest. Diese zwei Esslöffel enthalten sieben Gramm Proteine. Deshalb ist der morgendliche Toast mit Erdnussbutter eine gute Wahl, ob als Frühstück oder Pausensnack.

Als eiweißreiches Nahrungsmittel sättigt die Erdnussbutter länger als andere Lebensmittel. Hinzu kommt, dass das Eiweiß wichtig ist für den Muskelaufbau und die Muskelerholung, was besonders dann relevant ist, wenn man viel Sport treibt.

2. Herzfreundlich

Jemand, der ganz offensichtlich seine Erdnussbutter liebte, hat unseren Dozenten für Ernährungswissenschaften gefragt, ob der gesundheitliche Nutzen von Erdnussbutter auch die Gesundheit des Herzens miteinschließt. Und entgegen der allgemeinen Zweifel lautet die Antwort: Ja!

Erdnussbutter enthält zwar einen Anteil gesättigter Fettsäuren, aber wie Olivenöl, weist es auch einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren auf, welche sehr gesund sind.

Bei Konsum von qualitativ hochwertiger Erdnussbutter in moderaten Mengen, kann die Herzgesundheit von Menschen gesteigert werden, besonders im Vergleich zu jenen, die auf Nüsse verzichten oder sie nur sehr selten verzehren.

Erdnussbutter enthält gesunde Nährwerte

3. Mehr Kalium

Die meisten von uns nehmen viel zu viel Natrium zu sich, obwohl allgemein bekannt ist, dass Natrium verheerende Schäden im Herzkreislaufsystem anrichten kann. Erdnussbutter dient als hervorragender Kaliumlieferant und Kalium wiederum wirkt den Gefahren des Natriums stark entgegen.

4. Gesunde Fette

Eine weit verbreitete Sorge beim Essen von Erdnussbutter ist der hohe Fettanteil. Wie jedoch bereits schon weiter oben erwähnt, enthält Erdnussbutter mehr ungesättigte als gesättigte Fettsäuren. Das bedeutet, dass es faktisch ein ausgezeichneter Lieferant für „gesunde Fette“ ist.

Ein gesunder Körper benötigt gesunde Fette und ebenso wie Olivenöl oder Avocado, zählt Erdnussbutter zu den fetthaltigen Lebensmitteln, die du bevorzugt verwenden solltest.

5. Energielieferant

​Wie bereits erwähnt, enthält Erdnussbutter eine gute Menge an gesunden Fetten und Proteinen. Das bedeutet, dass Erdnussbutter viele Kalorien enthält, die dir für deine Aktivitäten viel Energie liefern.

Nochmal: Es ist perfekt, um dir morgens Energie für den Tag zu geben.

6. Ballaststoffreich

​Nicht nur, dass dir zwei Esslöffel voll Erdnussbutter viele Proteine liefern, sie enthalten auch zwei Gramm Ballaststoffe. Diese sind wichtig, damit der Körper gesund arbeiten kann, natürlich enthalten andere Lebensmittel mehr Ballaststoffe, aber die Erdnussbutter hilft dir, deinen Bedarf zu decken.

Erdnussbutter hat durchschnittlich kalorien

7. Erdnussbutter hilft dir gesund abzunehmen

Eine Erdnussbutter Diät? Ok, das klingt jetzt komisch, ist es aber nicht. Trotz den enthaltenen Fette und Salze haben wir bereits festgestellt, dass Erdnussbutter tatsächlich gut für dich ist. Aus dem Protein und Ballaststoffanteil ergibt sich, dass man sich länger satt fühlt, wenn man Erdnussbutter isst.

Das bedeutet, dass du weniger versucht bist Junk Food oder ungesunde Snacks zu dir zu nehmen. Und das bedeutet wiederum, dass du insgesamt weniger isst und voilà: Gesundes Abnehmen fällt dir viel leichter.

8. Die Erdnussbutter Nährwerte sind hervorragend

Eiweiß, Ballaststoffe, gesunde Fette, Kalium und Antioxidantien, Magnesium und die Liste der gesunden Inhaltsstoffe in Erdnussbutter geht noch weiter. Eine Portion Erdnussbutter liefert dir mindestens 3 mg des antioxidantischen Vitamin E. Desweiteren enthält sie Magnesium (ungefähr 49g), dieses ist für den Knochenaufbau und die Muskelerholung sehr wichtig.

Auch eine kleine, aber essentielle Menge an Vitamin B6 (0,17mg) ist enthalten, die hilft deine Abwehrkräfte zu stärken. Dasselbe gilt für die kleine Menge Zink, die ebenfalls enthalten ist.

Welche ist die beste Erdnussbutter?

Natürlich wird nicht jede Erdnussbutter auf die gleiche Weise hergestellt, deshalb solltest du beim Einkauf mit Sorgfalt vorgehen. Achtet nicht nur auf den Fettanteil. Dieser ist eigentlich bei allen Marken in etwa gleich hoch und nicht der beste Indikator, ob das Produkt gut ist. Hier sind einige einfache Tipps, die dir helfen die richtige Wahl zu treffen:

  • Jede naturbelassene Erdnussbutter ist eine gute Wahl, wenn du weniger ungesunde Fette zu dir nehmen möchtest. Erdnussbutter, die nur natürliche Bestandteile enthält, wird in der Regel hauptsächlich aus Erdnüssen hergestellt, während andere manchmal künstliche Zusätze enthalten können, um den Geschmack zu verbessern.
  • Der Zuckergehalt der Erdnussbutter sollte ein maßgebender Faktor sein. Kommerzielle Erdnussbuttermarken enthalten manchmal bis zu 250mg (pro Esslöffel) mehr Zucker als Biomarken. Der Zucker hingegen trägt sehr viel zum Geschmack bei und wenn du die Erdnussbutter zum Kochen verwendest, kann ein bisschen mehr Zucker nicht schaden.
  • Achte auch auf den Natriumgehalt auf der Zutatenliste. Auch hier enthalten Biomarken meist weniger Natrium. Zuviel davon kann den Nussgeschmack überdecken.

Erdnussbutter ohne Zusatzstoffe ist die bessere Wahl, falls du keine finden solltest oder dir Bioerdnussbutter zu teuer ist, dann mach dir keinen Stress. Wenn du nur zwei Esslöffel am Tag isst, ist es nicht das Ende der Welt eine kommerzielle Marke zu nehmen, die etwas mehr Salz und Zucker enthält.

Wenn du eine besonders gesunde Erdnussbutter haben möchtest, solltest du möglichst auf eine rein organische Erdnussbutter ohne Zuckerzusatz zurückgreifen.

Zusammenfassung

Wenn Erdnussbutter so viele gesunde Nährstoffe enthält, bedeutet das, dass du jeden Tag einige Löffel direkt aus dem Glas essen solltest? Natürlich nicht!

Es bedeutet, dass Erdnussbutter Bestandteil deiner Ernährung sein sollte und wenn du möchtest, ein oder zwei Esslöffel Teil deines täglichen Essens. Sie ist ein optimaler Snack auf Crackern und gibt dir außerdem eine gute Portion Proteine.

Ist Erdnussbutter Teil deiner Diät? Was denkst du über die gesunden Nährwerte der Erdnussbutter?

Mark

Mark

Fitness und Sport waren schon immer mein Ding, weshalb ich früher sehr gerne im Fitnessstudio gearbeitet habe. So lebe ich auch den Lifestyle einer bewusst gesunden Ernährung. Ich bin überzeugt davon, dass die Vermeidung von ungesundem Essen die beste Medizin ist, die man haben kann.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile es mit deinen Freunden:
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest5