12 Gründe warum Apfelessig trinken gesund ist

darum ist apfelessig gesund

Verdünnter Apfelessig ist ein Getränk mit viel potenziellem Nutzen und wird schon seit Jahrhunderten zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten eingesetzt.

Hier sind zwölf Gründe, weshalb es sich lohnt Apfelessig zu trinken. Für täglich mehr Energie, einen besseren Körper und zur Verbesserung der Gesundheit im Allgemeinen.

12 gesunde Wirkungen von Apfelessig

1. Verbesserte Verdauung

Das Trinken von mit Wasser verdünntem Apfelessig kann helfen, die Verdauung auf natürliche Weise zu verbessern. Trinke etwa 15 Minuten vor einer Mahlzeit ein großes Glas Wasser mit einem Esslöffel Apfelessig, das regt die Verdauungssäfte an und hilft beim der Zersetzung deines Essens.

Es ist wichtig rohen, nicht pasteurisierten Apfelessig mit Essigmutter zu verwenden für den optimalen gesundheitlichen Nutzen.

Bei der Essigmutter handelt es sich um die gallertartige, Fäden ziehende Masse aus Essigsäurebakterien. Diese ist völlig natürlich und enthält Pektin und Proteine, die sich während der Fermentation bilden. Gefilterter und pasteurisierter Essig enthält keine Essigmutter und es mangelt ihm an den Enzymen und Nährstoffen, welche in rohem Apfelessig enthalten sind und den Verdauungsprozess so positiv beeinflussen.

Richtiger Apfelessig, wie beispielweise diese organische Sorte hier, den ich verwende, enthält wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente, LDL-Cholesterinsenkendes Pektin, fettverbrennende Essigsäure, antivirale Apfelsäure, Aminosäuren und viele weitere nützliche Nährstoffe.

Wenn du regelmäßig Apfelessig trinkst, bestenfalls vor jeder Hauptmahlzeit, verbessert sich deine Verdauung und du nimmst ganz natürlich mehr aus deinem Essen auf. Das kann auch dein Hungergefühl schmälern und so beim Abnehmen helfen, dazu später mehr.

2. Sodbrennen, Darmprobleme und Verstopfung

gesunde verdauung

Es wird angenommen dass normaler mit Wasser verdünnter Apfelessig bei der Regulierung eines niedrigen Magensäurespiegels, welcher Sodbrennen bedingt, hilft. Es ist wichtig zu beachten, dass reiner Apfelessig zu stark ist, wenn man unter Sodbrennen leidet und besonders diejenigen, welche an Magengeschwüren erkrankt sind, sollten sicherstellen, dass sie den Essig ausreichend verdünnen.

Apfelpektin, welcher in der Essigmutter von rohem, ungefilterten Apfelessig zu finden ist, beruhigt den gesamten Magen-Darm-Trakt und hilft Magenkrämpfen und Blähungen vorzubeugen.

Apfelessig kann auch als schwaches Abführmittel verwendet werden, welches die Peristaltik bei gelegentlicher Verstopfung anregt. Es sollte diesen Effekt nicht haben, wenn dein Stuhlgang bereits normal ist.

3. Beugt Candida vor und normalisiert Darmbakterien

Apfelessig enthält viele nützliche Säuren, von denen man annimmt, dass sie helfen den Aufbau der Darmflora zu verbessern. Dies beinhaltet Essigsäure und Apfelsäure, welche antibakterielle, antimikrobielle und antifungielle Wirkungen haben und helfen können, die Ausweitung des Candidapilzes in der Darmflora zu kontrollieren, ein verbreitetes Problem, dass viel Menschen aufgrund zuckerhaltiger Ernährungsgewohnheiten haben.

4. Immunsystem stärken

organischer Apfelsaft

Deine Darmflora ist ein wichtiger Teil des Immunsystems deines Körpers. Wenn du also mit Hilfe von Apfelessig, die Bedingungen für das Wachstum darmfreundlicher Bakterien verbesserst, kann dies dein gesamtes Abwehrsystem stärken.

Die Apfelsäure in Apfelessig ist außerdem stark antiviral, das ist vielleicht einer der Gründe, weshalb viele Menschen oft sagen, dass sie die Erfahrung machen seltener an Erkältungen zu erkranken, wenn sie täglich verdünnten Apfelessig zu sich nehmen.

Desweiteren gilt roher, ungefilterter Apfelessig als wertvoll für das Lymphsystem, da es hilft die Lymphknoten zu reinigen und Schleim im Körper zu lösen. Mit der Zeit kann dies Nebenhöhlenverstopfungen abschwächen, Erkältungen verringern und Allergien lindern.

5. Reguliert den Blutzuckerspiegel und schafft Abhilfe bei Diabetes

Apfelessig enthält viel Essigsäure, diese scheint die Verdauung einfacher Kohlenhydrate zu verlangsamen, dies normalisiert den Blutzuckerspiegel von kurzen hohen und langen niedrigen Phasen, welche bei einer kohlenhydratreichen Ernährung auftreten können.

Die antiglykämische Wirkung von Apfelessig wurde in verschiedenen Studien nachgewiesen, welche zu folgendem Schluss kommt: „Essig kann das postprandiale Insulin und die Anfälligkeit für insulinresistente Menschen signifikant verbessern… demnach kann Essig möglicherweise die gleiche physiologische Wirkung aufweisen wie Acarbose oder Metformin (Medikamente für Zuckerkranke). Weitere Untersuchungen, welche die Wirksamkeit von Essig als antidiabetische Therapie prüfen sind garantiert.“

6. Bluthochdruck

Apfelfruchtsaft

Einige Tierversuchsstudien haben gezeigt, dass Apfelessig möglicherweise Bluthochdruck senken kann und es gibt viele Berichte in Onlineforen, die auf die Verwendung aufgrund dieses Vorteils verweisen.

Es ist möglich, dass Apfelessig die Stickstoffoxidproduktion erhöht und damit den Blutgefäßen hilft zu entspannen. Oder vielleicht hat er einfach allgemein einen positiven Effekt auf unser Kardiovaskuläres System, was mit der Zeit ganz natürlich mit einem sinken des Bluthochdrucks einhergeht.

7. Entgiftung

Apfelessig ist ein beliebtes Mittel bei der Entgiftung und das aus gutem Grund. Neben all der bereits erwähnten körperreinigenden Nutzen von Apfelessig, wirkt das Trinken von rohem, ungefiltertem Apfelessig entgiftend und reinigend auf die Leber.

Ein Esselöffel Apfelessig gelöst in einem Glas Wasser vor jedem Essen wird als ideale Menge für die tägliche Entgiftung empfohlen. Manche Entgiftungsmethoden verlangen nach höheren Dosen, deshalb empfiehlt es sich diese über die Zeit aufzubauen.

8. Apfelessig zum Abnehmen

schlank durch diät

In Studien wurde gezeigt, dass die Essigsäure des Apfelessigs die Akkumulation von Körper- und Leberfetten unterdrückt. Der enthalten Pektinanteil soll außerdem die Fähigkeit des Körpers Fett zu absorbieren leicht reduzieren.

Wenn du vor dem Essen einen Apfelessigdrink zu dir nimmst, dann wird nicht nur deine Verdauung gefördert, sondern auch dein Hungergefühl reduziert und das kann beim Abnehmen ja nur hilfreich sein. Plane Apfelessig also ruhig in deine Diät mit ein.

Roher Apfelessig mag vielleicht eine gute Unterstützung beim Kampf um die Pfunde sein, aber man sollte es lieber im Kontext eines größeren Plans sehen, mit dem Ziel den Körperfettanteil zu reduzieren. Nach allem was ich zu diesem Thema gelesen habe, glaube ich der effektivste erste Schritt ist es getreidebasierte Kohlenhydrate zu reduzieren und mehr, nicht weniger, von der richtigen Sorte Lebensmittel zu essen.

9. Schlechter Atem

Die natürlichen Säuren in echtem Apfelessig, wie Essig- oder Apfelsäure, können die Bakterien im Mund verringern, welche den schlechten Atem verursachen.

Wenn du Apfelessig gegen Mundgeruch verwenden willst empfiehlt es sich ein Esslöffel in einem zum Drittel gefüllten Glas Wasser zu lösen und für ca. 20 Sekunden zu gurgeln.

10. Bessere Haut

organischer bio apfelessig

Apfelessig kann zur Hautbehandlung für eine äußere Anwendung benutzt werden, doch auch das Trinken des Essigs kann von innen heraus positiv auf die Haut wirken – zum Beispiel gegen Pickel.

Apfelessig gleicht den pH-Wert deiner Haut aus und wurde lange als Hautwasser empfohlen. Es kann auch bei der Behandlung dermatologischer Probleme (z.B. bei Akne) helfen, besonders wenn es regelmäßig von Innen und Außen angewandt wird.

11. Beinkrämpfe und Restless Leg Syndrom (RLS)

Apfelessig kann, wie bereits erwähnt, den Kaliumgehalt im Körper erhöhen. Niedrige Kaliumwerte werden verdächtigt, nachts Beinkrämpfe und RLS auszulösen.

Viele Menschen bestätigen in Foren, dass es ihnen geholfen hat vor dem zu Bett gehen Apfelessig zu trinken, um Beinkrämpfen und RLS vorzubeugen.

12. Ausdauer und Energie

Es ist subjektiv schwerer einzuschätzen, ob sich Ausdauer und Energie verbessert haben, aber roher, unpasteurisierter Apfelessig wurde lange als ein universelles Heilmittel betrachtet. Und wenn man es trinkt, wird allgemein von mehr Energie und einer besseren Ausdauer berichtet.

Das kann an der Kombination der bereits aufgeführten gesundheitlichen Wirkungen von Apfelessig liegen. Oder es ist auf die starke alkalisierende Wirkung zurückzuführen, die das tägliche Trinken von Apfelessig auf unseren Körper hat.

Obwohl er außerhalb des Körpers sauer ist, ist Apfelessig – wie Zitronenwasser – als ein erstklassig alkalisierendes Getränk erkannt worden. Dieses verringert Azidose im Körper und hilft das beim Schutz vor einer Vielzahl gesundheitlicher Beschwerden.

Trinke Apfelessig um deine Gesundheit zu verbessern

Für die besten Resultate, solltest du organisch ungefilterten Apfelessig am besten immer 15 Minuten vor jeder Mahlzeit trinken.

Du solltest mit einer Dosis von einem Esslöffel Essig auf ein Glas Wasser beginnen, diese kannst du dann über mehrere Wochen langsam auf 2 oder 3 Esslöffel pro Gals erhöhen, wenn du merkst, dass es dir gut tut.

Und ja, es schmeckt etwas sauer, aber das ist gut so! Es ist wichtig deine Geschmacksknospen so zu trainieren, dass sie nicht immer nur Süßes erwarten. Wenn du am Anfang wirklich nicht damit klar kommen solltest, dann kannst du mit einem kleinen Schuss Stevia nachsüßen. Aber greife nicht auf normalen Zucker oder Honig zurück, denn dass verstärkt nur die intestinalen Probleme, die durch den Apfelessig behandelt werden sollen.

Hast du schon versucht deine Gesundheit durch tägliches Trinken von Apfelessig zu verbessern? Hast du irgendwelche anderen gesundheitlichen Beschwerden, bei denen dir Apfelessig hilft? Lass alle an deinen Erfahrungen teilhaben und hinterlasse einen Kommentar.

Mark

Mark

Fitness und Sport waren schon immer mein Ding, weshalb ich früher sehr gerne im Fitnessstudio gearbeitet habe. So lebe ich auch den Lifestyle einer bewusst gesunden Ernährung. Ich bin überzeugt davon, dass die Vermeidung von ungesundem Essen die beste Medizin ist, die man haben kann.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile es mit deinen Freunden:
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest2